Montag, 31. Dezember 2012

Bücher Neuzugänge Dezember 2012


Wer meine YouTube-Videos regelmäßig schaut, weiß, dass ich meine gelesenen Bücher in der Regel gleich wieder verkaufe, da ich kaum Platz habe. Aber solche, die ich immer wieder lese und für behalten möchte, die bekommen ein Plätzchen in meiner Büchervitrine. Kurz vor Weihnachten hatte ich Lust mir ein paar schöne gebundene Bücher zu kaufen, die mir vielleicht sogar so gut gefallen, dass ich sie behalten möchte. Dazu wollte ich noch ein paar schöne Lesezeichen besorgen, um mal wieder so richtig ‚schmuckvoll‘ in papiernen Büchern zu schmökern. Denn ich lese meist ebooks, der Praktikabilität wegen… Bei meiner Stippvisite bei Schmitt & Hahn in Heidelberg war ich dann aber so überwältigt davon, dass mein Büchlein dort so toll ausgestellt worden war, dass ich glatt vergessen hatte, nach Lesezeichen Ausschau zu halten. Darüber habe ich mich hinterher ein bisschen geärgert, denn ich wollte für meine neuen Bücher auch neue Lesezeichen haben. Aber da sollte ich dann doch noch eine Überraschung erleben. Und so neu sind die Bücher nun auch wieder nicht, denn ich habe mein Glück bei Medimops versucht, nachdem ich so viel Gutes darüber bei mehreren Book-Tubern gehört hatte. Ich suchte nach gebundenen Büchern, die ich entweder auf jeden Fall behalten würde, weil ich sie schon immer sehr mag, aber noch keine Ausgabe besitze und nach solchen, die mir gut gefallen und somit in meinen endgültigen Besitz übergehen könnten.
Und so kam am 24.12. ein Paket von Medimops hereingeschneit. Darin enthalten:



- Stolz und Vorurteil – von Jane Austin: Ich liebe dieses Buch und ich will es unbedingt immer mal wieder lesen können, drum ist es gleich für immer eingezogen.

- Die Kameliendame – von Alexandre (d.J.) Dumas: Ich habe schon einige Male eine Verfilmung dieses Klassikers gesehen und war schon immer fasziniert von der Geschichte. Nun musste auch mal das Buch dazu her und ich hoffe, dass es bleiben wird :)

- Die Frau des Zeitreisenden – Audrey Niffenegger: Die Geschichte klingt interessant und ich habe weder den Film gesehen, noch sonst viel darüber gelesen. Drum bin ich drauf gespannt. Es wird sich herausstellen, ob es ein Buch ist, das ich behalten werde, oder eines, das auf meinem haushohen Ebay-Stapel landen wird.

Tausend strahlende Sonnen – Kahled Hosseini: Auch diese Geschichte hat mich sofort neugierig gemacht. Und ich hatte mal wieder Lust auf eine Frauengeschichte. Außerdem interessiert mich wahnsinnig wie es den Frauen in Afghanistan ergeht, insbesondere zu dieser Zeit damals. Schaun wir mal, ob es bleiben darf...

Ein ganz besonderes Buch hatte ich mir außerdem bei Ebay ersteigert, ich wollte es schon lange unbedingt haben, leider war ich nun von der Qualität enttäuscht. Das ist mir bisher bei Ebay noch nicht passiert. Aber da das Buch so schwer zu bekommen ist, werde ich es behalten:

- Geschichte einer Nonne - Kathryn Hulme: Ich liebe die Verfilmung des Buches mit Audrey Hepburn. Ich kann gar nicht mehr zählen, wie oft ich ihn schon gesehen habe. Und schon immer wollte ich auch mal das Buch dazu lesen. Überrascht bin ich nun davon, wie 'dünn' es ist. 

Dabei wollte ich es auch belassen für dieses Jahr. Denn schließlich habe ich Lesestoff für die nächsten 10 Jahre auf meinem Sub und Ebook-Reader :). Doch an Weihnachten war ich bei meiner Familie und das Zimmer meiner jüngsten Schwester ist ein Paradies für alle Bücherwürmer, wie sie selbst einer ist. Dort habe ich jede Menge Bücher entdeckt, die auf meiner Wunschliste stehen. Und natürlich wollte Vio mich nicht gehen lassen, ohne mir diese auszuleihen.
Nun gut, da ich ausgeliehene Bücher immer möglichst schnell lese, wird dieser Bücherberg wohl die Exemplare stellen, die ich als nächstes lesen werde:



- Fünf – von Ursula Poznanski: Dieses Buch habe ich gleich gelesen, weil ich es schon lange haben wollte. Es hat mir sehr gut gefallen. Ich mochte die Protagonisten und auch die Idee mit dem Geocaching. Als kleine Wanderpraline hat es mir sogar ziemlich Lust drauf gemacht, das ganze selbst mal auszuprobieren (das Geocaching, nicht das morden :-) ). Es war sehr spannend und unterhaltsam. Leider ist bei mir am Ende keine Bombe geplatzt, da ich doch recht ‚früh‘ ahnte, wer der Täter war. Trotzdem ein sehr gelungener Plott mit sympathischen Protagonisten und einem flüssigen Schreibstil. Dafür gibt’s von mir 4/5 Herzen - ♥ ♥ ♥ ♥.

- Erebos – von Ursula Poznanski: Ebenfalls ein Buch von meiner Wunschliste. Inhalt? Ein tödliches Spiel…

- Saeculum – von Ursula Poznanski: Ja, die Autorin interessiert mich derzeit besonders. Dum musste auch dieses Buch auf meinen Leih-Buchstapel. Inhalt ist eine scheinbar verfluchte Rollenspielconvention…

- Die Alchemistin – Kai Meyer : Auch Kai Meyers Bücher möchte ich nach und nach ALLE lesen. Ganz klar, dass dann dieses hier gleich mit musste.

- Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie – von Lauren Oliver: Solche Themen (Leben nach dem Tod) interessieren mich besonders und so kam es, dass ich auch an diesem Büchlein nicht vorbeigehen konnte.

Ich bin schon sehr gespannt auf jedes dieser Bücher und würde am liebsten den ganzen Tag lesen, lesen, lesen… Das wiederum würde sich aber beißen mit meinem Verlangen den ganzen Tag zu schreiben, schreiben, schreiben… und da ich in Wirklichkeit den ganzen Tag arbeite, arbeite, arbeite, werd ich wohl von allem möglichst oft ein kleines bisschen tun :-).

Was die Lesezeichen betrifft, so habe ich gleich zweimal eine schöne Überraschung erlebt. Zunächst kam eine liebe Kollegin auf mich zu und drückte mir ein kleines Geschenk in die Hand mit den Worten: “Das hab ich heute morgen gesehen und wollte es dir unbedingt schenken. Dafür dass du so eine liebe E. warst!“ Das hat mich echt aus den Latschen gehauen, denn ich mag diese furchtbar gequälte Schenkerei an Weihnachten überhaupt nicht. Viel lieber mag ich es, wenn ich etwas für jemanden sehe (egal welche Jahreszeit) und ihm das unbedingt zukommen lassen will. Genauso ging es dieser Kollegin und es hat mich sooooo gefreut, dass sie dabei an mich gedacht hat. Ich packte das Päckchen absolut ehrfürchtig aus und meine Freude war riesengroß: Es befand sich ein super süßer Katzen-Lesezeichen-Kalender darin. Als großer Katzenfreund und noch immer mit den Gedanken an das Versäumnis mir Lesezeichen zu besorgen beschäftigt, war ich total aus dem Häuschen über diese liebe Geste. Die nächste Überraschung folgte dann nach Weihnachten, als mir mein Patenkind (sie ist 7 !) ein selbstgemachtes Lesezeichen schenkte. Ohne dass ich überhaupt jemals erwähnt hatte, dass ich gerne eines hätte. Sie hat dafür verschiedene Katzenbilder ausgeschnitten, aufgeklebt und dann zu einem Lesezeichen laminiert und einen schönes Bändchen dazu geflochten. Wie süß ist das denn? Ich hab mich riesig gefreut über diese beiden Geschenke, die von ganzem Herzen kamen. Danke auch dafür!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen